Alkohol

Nicht ganz alltägliche Weinbezeichnungen

Christwein (Christkindelwein): So darf Wein zwar genannt werden, wenn die Trauben, die zu seiner Herstellung verwendet wurden, an Heiligabend (24.12.) gelesen worden sind, im neuen Deutschen Weingesetz wird ‚Christwein‘ jedoch nicht mehr aufgeführt!    Dessertweine (Likörweine, Südweine, Süßweine):So werden im Allgemeinen nicht nur sehr süße Weine bezeichnet, die zu Desserts gereicht werden (z.B.: Sherry od. Portwein), sondern …

Nicht ganz alltägliche Weinbezeichnungen Weiterlesen »

Wein- und Sektflaschengrößen

Flaschengröße Getränk Bemerkung 0,125 l Sondergröße 0,187 l Dinky / Split 0,2 l Piccolo / Pikkolo 0,25 l Quart / Viertelflasche 0,375 l Demi/ Fillette: frz. 0,5 l Französischer Pot/ Dumpy: amerik. 0,62 l Clavelin-Flasche/ Vin Jaune: frz. 0,3, 0,75 und 1 l Hoch- oder Schlegel-Flasche Langhalsige, schlanke, grüne oder braune Weinflasche, die hierzulande zu …

Wein- und Sektflaschengrößen Weiterlesen »

Alkohol im Essen

Grundsätzlich verdunstet Alkohol zwar ab einer Temperatur von 78° C, bei alkoholhaltigen Speisen mit Fleisch- oder Gemüseanteilen (z.B.: bei Coq au vin, Dippehas, Sauerbraten), wird der Alkohol jedoch von Fetten und Emulgatoren umschlossen: Der Alkohol kann aufgrund dessen langsamer verdunsten, als in einer fein passierten Sauce oder Suppe, die gar keine Fleisch- oder Gemüsestücke enthält! …

Alkohol im Essen Weiterlesen »

Wissenswertes über Vitamine:

Vitamine: So nennt man lebenswichtige Ergänzungsstoffe, die täglich mit der Ernährung aufgenommen werden sollten, um Mangelerscheinungen entgegenzuwirken.  Vitamin A/ Augenvitamin/ Axerophthol/ Retinol ist ausschließlich in tierischen Nahrungsmitteln enthalten. In Pflanzen kommen hingegen sogenannte Carotinoide (Beta-Carotin) vor, die der Körper teilweise in Provitamin A umwandelt. Das fettlösliche Vitamin A ist zuständig für Haut, Haare, Stoffwechsel und Wachstum. Es …

Wissenswertes über Vitamine: Weiterlesen »

Die Kunst des Weintrinkens

Die Kunst des Weintrinkens: Das Geschmacksempfinden beim Weintrinken kann sich schon durch die Beschaffenheit eines Glases verändern, was vor allem daran liegt, dass beispielsweise Geschmacksnerven auf der Zunge oder in der Mundhöhle durch unterschiedliche Glasformen ungleich gereizt werden: Es gibt Glasformen, die die Säure des Weines betonen, andere hingegen lassen seine Süße oder Fülle vordergründig …

Die Kunst des Weintrinkens Weiterlesen »