Über mich

Da es nicht mein Ding ist, passiv auf das große Glück zu warten, schmiede ich es mir lieber selbst! 
Mein persönliches Lebensmotto

Im Jahre 1948 wurde ich in Langenlonsheim/Nahe geboren. Nach dem Besuch der Volksschule und des Gymnasiums in Bad Kreuznach trat ich mit 15 Jahren meine Kochlehre im Kurhaus in Bad Dürkheim an.

Meine weiteren beruflichen Stationen: als Commi in Zürich/Schweiz,
Offenbach/Main und in Erbach/Rheingau, als Souchef in Bad Kreuznach/Rheinland-Pfalz, als jüngster Chef Saucier des Hilton-Hotelkette in Amsterdam(Niederlande), als Küchenchef in Rüdesheim am Rhein und in Assmannshausen.

Am 5.3.1971 heiratete ich Hannelore und im gleichen Jahr kam unser Sohn Andreas zur Welt, der sich mittlerweile zu einem erfolgreichen Geschäftsmann gemausert hat.

Während meines Berufslebens und in meiner Freizeit habe ich mich schon immer gerne mit  den Themen Internationale und Regionale Küche sowie mit der Lebensmittelkunde beschäftigt, weil mich das Thema stark interessierte und ich mehr darüber wissen wollte!


Eine Begebenheit an die ich mich immer wieder gerne erinnere

Am ersten Arbeitstag meiner Kochlehre im Kurhaus Bad Dürkheim saßen alle Köche und Lehrlinge  ca 25 Personen (auch ich!) an einem großen Tisch, um unser Abendessen einzunehmen.

Der Küchenchef fragte mich, ob mir das Essen auch schmecken würde, worauf ich – ohne lange zu überlegen – antwortete: ‚Ich habe noch nie in meinem Leben so ein gut gewürztes und zartes Schnitzel gegessen!‘ , worauf alle anfingen, zu lachen!

Grund: es gab kein Schnitzel, sondern gebackenen Fleischkäse mit Kartoffelsalat.


Worte von Mitmenschen, die ich nicht vergessen werde


Meine Lieblingsorte

Hotel Traube-Aumüller, Rüdesheim am Rhein

Hier habe ich bis zu meinem Ruhestand über 30 Jahre lang gerne gearbeitet.

Asia Hotel, Wuhan / China

Hier gab es das beste Frühstück während unserer Chinareise: Mehrere Meeresalgen-Sorten auf verschiedene Weise zuereitet. Ungewohnt, aber für mich sehr interessant!
Am Abend Blick von der Dachterrasse.. 

Burj Al Arab, Dubai

Das einzige 7-Sterne-Hotel der Welt.


Das Wohnhaus und Museum von Salvatore Dalí, Figueras

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et

Crown Plaza, Jaipur / Inden

Hier haben wir gewohnt: Luxushotel in der Nähe des legendärenTadj Mahal in Indien.

Peninsula Hotel, Hongkong

Eines der Leading Hotels of the World. 6 Rolls Royce standen mit Chauffeur vor der Eingangstür. Wunderschöne, geflegte Anlage 


Hyatt Hotel, New York

In diesem Wolkenkratzer in New York haben wir gewohnt – weniger Meter nur bis zum Central Station, dem schönsten und größten Bahnhof der Welt.

Versace Villa

Hier hat Versace einst gelebt, bis er heimtückisch erschossen wurde. Ich habe mich reingeschlichen, obwohl es verboten war. Prachtvolle Ausstattung. Jetzt ein Hotel. 

Hard Rock Hotel, Memphis

Hier habe ich gewohnt, als ich Elvis Presleys Graceland besuchte. Für einen Elvis-Fan das absolut Stärkste…


Ocean View Hotel, Südafrika

Dieses Hotel in Südafrika (direkt am Meer), in dem wir gewohnt haben, war zwar nicht das Schönste Hotel während unserer Südafrika-Reise, jedoch sehr freundlich geführt und Superessen.

The Cities Inn, Kapstadt

Mitten in Kapstadt haben wir in der City von Kapstadt zwei Tage lang genächtigt. Blick direkt zum Marktplatz und vom Schwimmbad auf dem Dach zum Tafelberg.

Musée Escoffir de l’Art Culinaire à Villeneuve-Loubet

Hier lebte einst mein größtes beruflich Vorbild, das jetzt das größte Kochkunstmuseum Frankreichs ist. Sehr liebevoll eingerichtet. Mein Buch liegt direkt neben Werken von Auguste Escoffier und Paul Bocuse.


Hotel Hilton, Amsterdam

Hier habe ich 1 1/2 Jahre als damals jüngster Chef-Saucier (23 Jahre alt) des Hilton-Konzerns gearbeitet.

Ramadan Hotel, Jerusalem

Hier haben wir während unserer Israel-Rundreise zwei Tage übernachtet. Besonders imponiert hat mir die riesige Designer-Toilette neben der Rezeption und das gesamte kunstvoll gestaltete Drumherum.

Grotto Bay Hotel, Bermuda Inseln

Mein Traum aus meiner Jugendzeit ging endlich in Erfüllung: Urlaub in einem Luxushotel auf den Bermuda-Inseln, wo ich mal als Koch arbeiten wollte. 


Minack Theatre, Cornwall

Lohnenswertes Ausflugsziel in Cornwall: In die Felsen gehauenes Freiluft-Theater mit Blick aufs Meer. Nebenan: wunderschön angelegter Botanischer Garten.

Hotel Baltschug, Moskau

Ein traditionsreiches Luxushotel in Moskau, wo es schon zum Frühstück u.a. Echten Kaviar mit Blinis und Sauerrahm, Honig von der Wabe, Frisch gepressten Rote-Bete-Saft, Räucherlachs u.v.a.m. gab

Glen Eagle Hotel, Auchterarder, Schottland

Meines Erachtens das schönste Luxushotel Schottlands mit Golf-Plätzen, Luxussuiten, Shops und toller Atmosphäre.


Luxor Hotel, Las Vegas

Hier haben wir bei unserer USA-West-Reise gewohnt mit Blick auf die vielen benachbarten Hotels, die alle per Aufzug oder Rolltreppe erreichbar sind.Besonderheit u.a.: Kapelle für Hochzeitspaare. 

Hotel Cafe de Paris, Monaco

Für mich das beste Hotel der Welt, nicht nur, weil Escoffier einst dort kochte, sondern auch, weil es in einer wunderschönen Umgebung steht. Größter hoteleigener Weinkeller der Welt!

Eden Project, Cornwall

Das schönste Gewächshaus der Welt in Cornwall/Südengland. Im Städtchen Babbacomb (Unesco-Welkulturerbe) haben wir schon desöfteren unseren Urlaub  verbracht. 


Vips, für die ich im Laufe meines Berufslebens gekocht habe